Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung

Die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) beruht auf neueren, europäischen Bestimmungen, nach denen für bestimmte Tier- und Pflanzenarten ein besonderer Schutz gilt, bspw. für Arten auf der roten Liste. Die Naturschutzbehörden fordern für manche Bauvorhaben die Durchführung einer saP, worin die Betroffenheit speziell dieser Arten geprüft wird:

  • Ermittlung der betroffenen Tier- und Pflanzenarten
  • Kartierung der Bestände
  • Erarbeitung von Schutz-, Ausgleichs- und CEF-Maßnahmen
  • Bericht mit den naturschutzfachliche Angaben
  • Antrag auf Ausnahmegenehmigungen