Baugrubensicherung

Greift ein Bauwerk in den Untergrund ein, so ist die entstehende Baugrube entsprechend der örtlichen Gegebenheiten zu sichern. Die Sicherung einer Baugrube ist immer ein Zusammenspiel aus gegebenen Faktoren wie der Beschaffenheit des Untergrundes (z.B. Fels, Lockergestein, weicher Boden), der vorhandenen Grundwassersituation sowie der Randbedingungen (z.B. Baugrubentiefe, Gründung der Nachbarbebauung, Vorhandensein von Leitungen, Straßen). Nach Auswertung und Beachtung aller Faktoren wird dann in Zusammenarbeit mit dem Statikbüro eine wirtschaftliche Sicherungsvariante ermittelt.